Max Dienemann 1875-1939. Ein Lebensbild


Max Dienemann 1875-1939. Ein Lebensbild

Artikel-Nr.: sr25
5,00
Preis


Dr. Max Dienemann war von 1919 bis Dezember 1938 Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Offenbach am Main. Im Dezember 1935 nahm er in seiner Offenbacher Wohnung die Rabbinatsprüfung von Regina Jonas vor, die damit zur weltweit ersten Rabbinerin ordiniert war. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um das von Mally Dienemann nach dem Tod ihres Mannes Max verfassten Lebensbild ihres Ehegatten. Es erschien erstmals 1946 als Privatdruck in London. Darin gibt Mally sowohl Einblicke in die persönlichen Erlebnisse ihres Mannes als auch in sein theologisches Denken und Wirken als liberaler Rabbiner.

Von Regina Jonas liegt seit Juli 2017 ein bis dahin unbekannter Brief vom Dezember 1938 an Martin Buber nach Jerusalem vor, in dem sie für sich und ihre Mutter bei Buber anfragt, ob er ihr eine Beschäftigungsmöglichkeit in Palästina eröffnen könne. Eine Antwort Bubers ist nicht bekannt. Der Arbeitskreis ImDialog hat zu Regina Jonas, zu ihrem Brief an Buber und über Max Dienemann Informationen zusammengestellt auf www.imdialog.org/reginajonas.html und auf www.imdialog-shop.org/bp517

Weitere Produktinformationen

Vorschau Herunterladen

Diese Kategorie durchsuchen: Schriftenreihe